Annehmen

Gedanken zu „Annehmen“

Gott gebe mir Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.
(Friedrich Christoph Oettinger)

Nicht annehmen, wie jemand anderer etwas meinen könnte, was dieser sagt/schreibt.

Keine Interpretation dessen, was andere Menschen denken könnten.

Nicht hin nehmen, dass etwas so ist
und es gottergeben dulden.
Nein, nur anerkennen, dass es so ist
und annehmen
und dann das Beste draus machen.

Annehmen, was ist
akzeptieren, dass Dinge so sind,
wie sie nun mal sind.

© Ceteem® = ChrisTina Maywald
Auszug aus meinem Buch
Ceteem®-Ener-Qi
49 Mandalas mit meditativen Texten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s