Sanftmut

Gedanken zu „Sanftmut“

Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land erben. (Math. 5,5)

Mut zur Sanftheit und Milde
heutzutage nicht mehr selbstverständlich
da viele Menschen glauben
sich durchkämpfen zu müssen.

Auch Gleich-gültigkeit kann Sanftmut bringen,
Toleranz und Akzeptanz anderer Weltbilder,
diese gleich gültig neben dem eigenen bestehen zu lassen und zu (er)dulden ohne sich deswegen selbst Stress zu machen.

Für Aristoteles stellt Sanftmut die ausgleichende und ausgeglichene Mitte dar zwischen den Extremen Jähzorn und Unempfindlichkeit.

Sanftmut hat auch viel damit zu tun, aus den Alltagsdramen aus zu steigen und sich selbst mindestens genauso zu lieben wie andere Menschen und auch Dinge.

© Ceteem® = ChrisTina Maywald
Auszug aus meinem Buch
Ceteem®-Ener-Qi
49 Mandalas mit meditativen Texten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s