Transformation

Übung zu “Transformation”

Die violette Flamme von St. Germain:

Manche halten es für zu einfach, um es glauben zu können. Auch ich zweifelte nachhaltig daran, als ich zum ersten mal davon hörte.

Es gehört zur Qualität der heutigen Zeit, dass wir unsere Altlasten nicht mehr mühsam aufarbeiten und abbauen müssen, sondern sie einfach transformieren lassen dürfen, sobald wir derartiges erkennen.

Eine Möglichkeit ist die violette Flamme des aufgestiegenen Meisters St. Germain, über welche es zahlreiche Berichte und „Anrufungen“ im Internet zu finden gibt.

Wenn Du an die aufgestiegenen Meister glaubst, kannst Du St. Germain darum bitten, Dinge, welche dich belasten, durch die violette Flamme zu transformieren.

Doch meine Erfahrung hat gezeigt, dass es sogar noch einfacher sein darf: Es genügt, sich das, was man loslassen will, auf zu schreiben und diesen Zettel danach zu verbrennen. Dadurch werden die Altlasten transformiert zu Licht und Wärme.

Für etwas Erfahrenere genügt oftmals auch bereits das Erkennen einer behindernden Überzeugung oder eines Muster, um dieses auflösen zu können, bzw. zu etwas transformieren zu dürfen, was uns schneller weiter bringt.

© Ceteem® = ChrisTina Maywald
Auszug aus meinem Buch
Ceteem®-Ener-Qi
49 Mandalas mit meditativen Texten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s