SelbstLiebe

Ich hab letztens eine Woche lang bei einer SelbstLiebe Challenge mitgemacht – und es war voll super – und es sind wieder einige Themen hoch geploppt, die ich letztendlich auch wieder auf – und abarbeiten konnte.

Ich hatte schon über meinen Standpunkt zu Verzeihen und Vergessen geschrieben – heute möchte ich etwas näher auf SelbstLiebe eingehen. Was mir persönlich am Besten gefallen hat, war die Aussage, dass es keine Selbstliebe gibt, wenn man nur an der Oberfläche rumwerkelt.

Auch hier – wie bei allen anderen Themen – in die Tiefe gehen – sich selbst kennen lernen – sich selbt so annehmen, wie man ist – und erst dann kann es echt werden – das mit der SelbstLiebe – solange es nur oberflächliches WischiWaschi bleibt – bleibt auch alles andere nur oberflächliches WischiWaschi.

Nein – es geht nicht darum, EgoistInnen einen Freibrief aus zu stellen – es geht darum, jenen Menschen, die es gewöhnt sind, alle anderen in den Vordergrund zu stellen – den Weg zurück zu sich selbst – zu zeigen – zu erleichtern.

Egoismus hat selten was mit Liebe zu tun – es geht immer nur um die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse – nie um Liebe zu sich selbst – und zu anderen Menschen. Zumindest die Menschen, die ich persönlich kenne – und denen ich das Attribut EgoistIn zuweisen würde – die haben keine Liebe in sich.

Bei der SelbstLiebe geht es um Liebe und Heilung – primär um sich selbst – um die Heilung des verletzten inneren Kindes – denn, wenn die Worte – ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben – nicht nur Worte bleiben sollen – dann ist es wichtig, zuerst mal heil zu werden.

Es gibt so viele oberflächliche Betrachtungsweisen von SelbstLiebe – die nur an der Oberfläche kratzen

  • tu dir Gutes
  • gönne dir mal etwas
  • geh schick Essen
  • geh mal wieder ins Kino
  • gönn dir einen Urlaub
  • wie und was auch immer

Mit Katl gingen wir in die Tiefe – und das ist das, was ich an ihr schätze – sie kratzt nicht nur an der Oberfläche – sie geht rein – rein in die Gefühle – rein in all das, was eventuell bisher nicht angeschaut wurde.

Sie hat auch mich wieder erwischt – obwohl ich schon so viel – an und in mir – gearbeitet – und zwar genau darum – wegen der Arbeit mit dem inneren Kind – das war immer irgendwie ein Thema, welches ich immer und immer wieder vermieden hatte.

Naja, einmal war ich rein gegangen – damals, am Beginn meiner NLP Ausbildung – machten wir auch eine Übung – darin ging es darum – zu sich selbst als kleines Kind zurück zu gehen – und ihm 10 tolle Dinge zu erzählen, die noch passieren werden.

Damals wurde ich abgelenkt – um mich nicht wirklich drauf einlassen zu müssen. Diesmal hab ichs getan – und ich re.agierte mit den altbekannten Symptomen – StirnhöhlenEntZündung. Ja, ich weiß – es war der Wind – und ich war schon immer empfindlich – spielte sicher auch mit.

Aber es war interessant, dass eben auch genau die alte chronische Krankheit wieder mal hoch kam, die ich jetzt schon ewig nicht mehr hatte. Ich blieb dabei – ich blieb dran – ich gönnte mir die Zeit, die mein Körper für die Regeneration braucht – auch das ist Selbstliebe.

Und ich war nicht die Einzige, die viel geschlafen hat – in dieser Woche – auch das ist gut für Heilung – in jeglicher Situation. Und auch SelbstLiebe „passiert“ jetzt nicht einfach so – von gleich auf jetzt – SelbstLiebe ist ein Prozess – und es kann ein sehr erfüllender und freudvoller sein.

  • Wie lebst du deine SelbstLiebe?
  • Lebst du sie?
  • Liebt du dich?
  • Für alles, was du bist?

Nur so ein paar Fragen, zum mal selbst drüber reflektieren. Und viel Spaß dabei – ja, es muss nicht traurig und schwer sein – auch SelbstLiebe kann locker flockig sein – oder werden – sobald die erste Schwere vorüber ist.

Beitragsbild von Gerd Altmann auf Pixabay

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s