Wenns nicht sein soll

…. dann solls einfach nicht sein 😉

Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt wieder wer meint, ich müsse nur fest an irgendwas glauben – und dem entsprechend mein MindSet umprogrammieren – ich sehs anders – naja, grundsätzlich nicht – aber da ich ein grosses Ziel definiert habe, gehe ich davon aus, dass mir mein UnBewusstes sehr wohl Hürden zukommen lässt, wenn ich mich in irgendwas Unwichtiges verrennen würde.

Nein, war nicht immer so.

Aber zumindest in den Zeiten, in denen ich wieder bewusst mit meinem UnBewussten kommunizierte – da wars immer so.

Ich definierte ein neues Ziel – kommunizierte das an mein UnBewusstes – mit allen Sinnen – und dann hab ich mich drauf verlassen, dass ich immer wieder auf den richtigen Weg zurück geführt werde – damit ich – wir = mein UnBewusstes und ich – dieses Ziel auch wirklich erreichen.

Stimmt nicht ganz – bei mir gibts da noch nen Zwischenschritt – ich bin ja – gemäß der Human Design Matrix – Umsetzerin/Generatorin – und sollte darauf warten, dass mein Generator quasi „anspringt“.

Und dieses „anspringen“ ist der Zwischenschritt – also Ziel definieren und meinem UnBewussten = mein Freund KU – kommunizieren – dann schauen, wie mein Generator = Bauchgefühl re.agiert – und dann loslegen.

Wie kann das Bauchgefühl re.agieren?

  • Also bei mir isses ein wohliges Gefühl im Bauch, ev. so Ameisen und Schmetterlinge – wie in der ersten Zeit neuer Verliebtheit.
  • Die Alternative wäre ein ungutes Grummeln – wenn ich nicht drauf höre, kann es sich auch ausweiten – dann sitz ich mal wieder ganze Nacht mit Kübel am WC 😉

Und nachdem dies klar ist – dann gehts weiter mit – lass ichs lieber bleiben – oder – loslegen.

Nachdem über 70 % der Menschheit dieses Generatorzentrum definiert haben – also diese Stimme eigentlich sehr laut ist – wollt ich auch darauf mal hinweisen. Die restliche Menschheit hats zwar auch – aber viel leiser.

Wobei eins Fakt ist – EntScheidungen sollten immer aus dem Bauch heraus getroffen werden – und nie aus dem Verstand.

Wie heißt es so schön – der Verstand ist nur dazu da, um beschäftigt zu werden – konkret – um Zahlen und Fakten zu liefern – anhand derer dann das Bauchgefühl ent.scheiden kann – anhand derer dann unser Generator anspringt – oder auch nicht.

Und wenn er nicht anspringt – einfach bleiben lassen – ich hab an die 60 Jahre – immer wieder – nicht drauf gehört – und habs immer wieder bereut – und – rückblickend betrachtet – es war da immer dieses eher „flaue Gefühl im Magen“ – bei den EntScheidungen, die letztendlich nicht wirklich toll waren.

Ich sehe keine Engel und Wesenheiten – oder sonst was – ich höre auch keine Stimmen oder sehe Auren – ich höre auch nicht, was mein UnBewusstes davon hält, wenn ich ihm etwas vorschlage, was ich gerne machen würde – aber ich richte mich nach diesem meinem Bauchgefühl – als AntWort auf meine Fragen.

Und wenn es – in Bezug auf ein neues Ziel – wohlwollend grummelnd – dann weiß ich auch, dass, wenn mich irgendwas in der Umsetzung behindert – dies dann ein Hinweis darauf ist, dass ich mich in irgendwas verrenne, was mich vom großen Ziel abbringen würde – oder eben extrem aufhalten 😉

Nochmal ausdrücklich dazu geschrieben – meine Erfahrung – ich beschäftige mich seit 1983 mit der Mach meines UnBewussten – seit 2007 mit der Human Design Matrix – und habe Anfang dieses Jahrtausends mein UnBewusstes quasi personifiziert – indem ich es – mein Freund KU nenne.

Mit nem Freund spricht es sich viel leichter – als mit irgend einer nebeligen undurchdringbaren und nicht greifbaren unbewussten Masse 😉

Mein Freund KU will immer nur mein Bestes – und ist mir ein kraftvoller und verantwortungsbewusster Begleiter – auf allen meinen Wegen – ich muss aber immer so kommunizieren, dass ers wirklich als etwas erkennt, was mir wichtig ist – und was letztendlich uns beiden Spaß macht.

Blubberndes Geschwafel bringt ihn nicht dazu – altbekannte und antrainierte – GlaubensSätze und Verhaltensweisen in Frage zu stellen – nur konkrete Zieldefinitionen helfen uns beiden, Gewohnheiten zu hinterfragen und um zu programmieren.

Achja – und mein Freund KU ist wie sein Vorbild – Harvey – es freut sich, wenn wir danach ne Party schmeissen – in welcher Form auch immer – KU freut sich, wenn es mir gut geht – ich gut gelaunt bin – und wir mit FreundInnen mal wieder so richtig abhängen und feiern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s