WeltBilder sind echt was geiles

Voll krass – wie unterschiedlich sie sind – und wie man aus Kommentaren ableiten kann, wo das Gegenüber steht – oder auch fest steckt – oder was auch immer 😉

Ich schrieb doch letztens über

Einweihungen, Sakramente und ähnliches

und versuchte, zu erklären, dass ICH weder mit den Sakramenten, noch mit den Reiki-Symbolen oder sonstigen Einweihungen – irgendwelche Probleme habe – weil ich mir keine mache.

Und dann kam ein Kommentar, wo ich zuerst mal nachlesen musste, wie besagte Person auf das kommen konnte – und ich stellte 2 Dinge fest:

  • Anscheinend steckt diese Person voll im Drama und Opfer fest, sonst würde er mirs nicht unterstellen, dass ich der Kirche Schuld zuweise an meinen gescheiterten Ehen
  • Offensichtlich hat er nur den ersten Absatz gelesen, sonst hätte er mit bekommen, dass es um ganz etwas anderes ging.

Aber hier nochmal meine hochoffizielle Stellungnahme 😉

NEIN, DIE KIRCHE IST NICHT DARAN SCHULD, DASS ICH MEINE EHEN VERSEMMELT HABE

Was sagt jetzt diese Unterstellung über mich aus?

Gar nix, weil ich hab im Beitrag über etwas ganz anderes geschrieben – und das war nur ein Nebensatz – allerdings der erste im Beitrag.

Was sagt jetzt diese Unterstellung über die Person aus, die sich bemüssigt fühlte, meinen Beitrag zu kommentieren?

Sehr viel – zuerst einmal, muss sie von meinem ersten Absatz nachhaltig angetriggert worden sein, sonst hätte sie nicht kommentiert. Dann dürfte diese Person immer nach Ausreden und Schuldigen suchen, sonst würde sie es mir nicht unterstellen. Und dann vorheriges – also Opfer und Drama und Schuldzuweisungen – keine Eigenverantwortung – und auch Verständnisprobleme – nachhaltige Probleme damit, längere Texte zu lesen, weil sie es anscheinend nicht mal bis zum Ende des 1. Absatzes schaffte.

Wer ist jetzt wirklich schuld daran, dass ich alle meine Ehen versemmelt habe?

Ich – weil ich trage die volle Verantwortung für mein Handeln – für die vorigen – und auch für die aktuellen. Und ich gehe ja noch weiter zurück – ich bin auch daran schuld, dass ich mir diese meine Eltern und mein Umfeld ausgesucht habe – weil ich etwas ganz Bestimmtes lernen möchte in dieser meiner Inkarnation.

Ja – ich habe mir auch genau die Männer in mein Leben gezogen, nicht nur die, die ich geheiratet hatte – sondern auch alle anderen – und auch die Person, die sich veranlasst gefühlt hat, den ersten Satz zu kommentieren und mir zu unterstellen, dass ich mich praktisch auf die Kirche ausreden würde, dass meine Ehen scheiterten.

Ich gestehe – ich war im ersten Moment irgendwie baff – wie jemand überhaupt auf die Idee kommen könnte – aus meinen Worten das heraus zu lesen – und dann sass ich da und überlegte – „Was hat das jetzt mit mir zu tun?“ – wie ich es immer mache – und stellte fest – nicht mal nix.

Aber es gab mir einen Grund, mal wieder über

WeltBilder

zu schreiben – weil es einfach nur grenz.genial ist, wie man seine eigenen Einstellungen und Vorannahmen manchmal so extrem offensichtlich zur Schau stellt. Ja, war mir auch früher schon aufgefallen – dass Jede und Jeder immer nur durch die eigenen Filter auf die Welt schaut.

Und manche werden dann durch einfach Sätze derart angetriggert, dass sie den unbändigen Zwang verspüren, dieses ihrer WeltBild einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Wobei, da fällt mir noch was dazu ein – ich schreib ja auch immer wieder mal von meinen Exen – oder z.B. auch von meinem LetztEx und meinem LetzExLover – und da gibt es jemanden, mit dem ich eigentlich in vielen Dingen übereinstimme – aber diese Person geht davon aus, dass die Vorsilbe Ex immer darauf hin weist, dass man sich als Opfer dieser Person fühlt.

Wooow – ist dem ähnlich, dass ich der Kirche Schuld zuweisen möchte, dass ich meine Ehen versemmelt habe.

Ich gestehe – ich wüsste nicht, wie ich meine ExEheMänner und meine ExLover anders bezeichnen sollte als ExEheMänner – ich finde – verflossene klingt auch nicht besser – oder ehemalige. Wie bezeichnest du deine Exen?

Um nochmals auf die Weltbilder zurück zu kommen – genau das geisterte dann auch noch etwas im meinem Kopf rum – die Inhalte meines Buches

WeltBilder bilden Welten

Von Don Quijote bis Pippi Langstrumpf

  • Das Buch ist über meinen Online Shop zu beziehen
  • Manchmal gibt es noch Restexemplare bei Amazon
    wobei ich grad gesehen habe, dass die gebrauchten oftmals teurer sind als die neuen direkt bei mir
    und vor allem liefere ich versandkostenfrei innerhalb von Österreich und nach Deutschland 😉

Speziell mal wieder die EntWicklungsStufen nach Clare Graves, die in vielen Überlegungen zu dem, was langläufig unter MindSet beschrieben wird, einfach nicht mit berücksichtigt wird. Wir hatten vorige Woche auch eine Diskussion über WunschKundenProfile – da ging es dann auch um weibliche und männliche Denkweisen – aber genauso gehört für mich auch Graves dazu – weil diese EntWicklungsStufen so extrem aussagekräftig sind.

Doch dazu mehr demnächst, ich möchte ja nicht, dass der Beitrag wieder mal zuuuu lang wird 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s