körpereigene Intuition als weiteres wichtiges Manifestationswerkzeug

Ergänzend zum Beitrag

Das ist ja auch nur ein GlaubensSatz

kommen wie heute zur

Körpereigenen Intuition

Diese entspricht, gemäß der Human Design Matrix, dem MilzZentrum

Wie schon letztens erwähnt, kann auch dieses Zentrum offen sein – oder definiert. Wenn es offen ist, ist man nicht auf irgend eine Art und Weise fest gelegt – wenn es definiert ist, ist es auf eine oder mehrere Arten festgelegt – gemäß den entsprechenden definierten Kanälen, die hin führen. Wenn es offen ist, kann es trotzdem Tore geben, die eine gewisse Festlegung mit sich bringen.

Hier jetzt mal vorweg die Themen der jeweiligen Tore:

  • Tor 48 = Tiefe = Die tiefe Quelle der Bewusstheit, die selektiert, was Aufmerksamkeit verdient und zum Gemeinwohl beitragen kann.
  • Tor 57 = Wachheit = Durch intuitive Wachheit die Möglichkeit, zu durchdringender Klarheit vorzudringen.
  • Tor 44 = Zusammenarbeit = Die instinktive Bewusstheit, dass Unvoreingenommenheit den Erfolg der Zusammenarbeit fördert.
  • Tor 50 = Werte = Das Bewusstsein, welche Regeln und Werte in Gegenwart und Zukunft nützlich und bereichernd sein können.
  • Tor 32 = Kontinuität = Die instinktive Bewusstheit, dass die Kontinuität der Gemeinschaft nur durch Veränderungen erreicht werden kann.
  • Tor 28 = Risiko = Die intuitive Bewusstheit, dass alles Leben ein Risiko darstellt, vergänglich ist und daher nach Sinnstiftung verlangt.
  • Tor 18 = Urteilsvermögen = Wachsames Urteilsvermögen, das den Korrekturbedarf erkennt und elementare Menschenrechte verteidigt.

Und dann die Thematiken der entsprechenden Kanäle, welche das Zentrum definieren können:

  • Kompetenz, Kanal 48/16, EXPERTE
  • Spontanität, Kanal 57/20, IMPROVISIERER
  • Einfluss, Kanal 44/26, VERMITTLER
  • Erhaltung, Kanal 27/50, VERSORGER
  • Erfolg, Kanal 54/32, AUFSTEIGER
  • Lebensmut, Kanal 38/28, KÄMPFER
  • Optimierung, Kanal 58/18, OPTIMIERER

Auch hier gilt das Gleiche wie schon beim Egozentrum: noch zu beachten sind, was das Kernthema des jeweiligen Planeten ist – und ich welcher Linie und Farbe und überhaupt das jeweilige Tor festgelegt ist.

Wenn dieses MilzZentrum definiert ist, wie in meinem Fall, dann habe ich jetzt

  • die Tore der Kontinuität und des Riskos definiert
  • den Kanal des Vemittlers / Einfluss

Dieser Kanal ist auch der, den ich schon letztens erwähnt hatte – weil er das andere Ende meiner Verbindung zum EgoZentrum ist. konkret bedeutet das jetzt, dass die Kraft meiner körpereigenen Intuition in mein EgoZentrum strömt – und sich mit den dort definierten Thematiken verbindet – in meinem Fall eben mit dem starken Willen und der entsprechenden Taktik – gepaart mit dem Tor der Entschiedenheit.

Bei mir kommt jetzt auch noch dazu, dass da auch viel unbewusst abläuft – im obigen Bild die roten Tore und Kanalanteile – im 64keys wäre das alles orange 😉

Was bedeutet jetzt – körpereigene Intuition?

  1. dass es nicht vom Verstand her erklärbar ist
  2. dass es vom Körper, daher meist sowieso unbewusst läuft
  3. wenns dann noch unbewusst definiert ist, umso mehr bewusst drauf geachtet werden muss, ums zu erkennen

Zumindest waren das meine Themen in all den Jahren – ja – das echte Bauchgefühl ist der Generator, der anspringt – oder auch nicht – aber auch die körpereigene Intuition ist ähnlich gestrickt – zumindest ist das meine Erfrahrung – bei mir re.agiert sie meist mit BrechDurchfall, wenn ich so gar nicht auf die Zeichen achten möchte – und wenn frau dann eine Nacht mit Kübel am Klo sitzt, hat sie viel Zeit um auch mal wieder die Stimme der körpereigenen Intuition wahr zu nehmen.

Bei mir ist es auch witzig, weil, sobald ich das Thema erkannt habe, sind auch die Beschwerden wie weg geblasen – und meist sinke ich danach in einen langen Tiefschlaf, der noch die Reste heilt.

Die körpereigene Intuition ist vom Verstand nicht wirklich erklärbar – die kann in echten Ahnungen und Visionen auftreten – oder auch in alltäglichen Dingen, die man allerdings sehr wohl als Zeichen erkennen kann, wenn man denn weiß, dass man da ein echt gigantisches Potential in sich trägt, welches man nur einfach zulassen muss.

Was, wenn das Zentrum offen ist?

Dann ist die Gefahr, sich von anderen Menschen irgend etwas einreden zu lassen, was für den eigenen Körper wichtig ist – relativ groß – und nur in etwa die Hälfte der Menschheit haben es definiert. Bezogen auf Ziele und deren Erreichung bedeutet das daher, dass es mit offenem MilzZentrum auch nicht ganz so leicht ist, zu entscheiden, ob das, was man tun möchte – auch wirklich zu einem passt – bzw. auch, auf die Zeichen zu hören, die uns unser Körper eigentlich immer und überall ziemlich punktgenau kommuniziert.

Du willst mehr über meine Arbeit mit der Human Design Matrix wissen, dann schau mal auf meinen Seiten vorbei ==>hdm.maywald.rocks

Beitragsbild von Susanne Jutzeler, suju-foto auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s