Das Buch wirkt – auch bei mir

Ich konnte es gar nicht fassen in den letzten Tagen – es war soooo ge(n)i(a)l – da schreib ich ein Buch – und nach dem x.ten Mal Korrektur lesen und neu überarbeiten – fängt es auch bei mir an zu wirken – ohne, dass ich es bewusst als ArbeitsBuch in eigener Sache gelesen habe – und vor allem – nur vom Lesen – wobei ich natürlich die ganzen Übungen schon ewig kennen – und auch immer wieder mache.

Ja – ich gebe zu – ich hab mal wieder nicht auf meinen Körper gehört – und auf meinen Freund KU – und darum durfte ich mir ne nachhaltige Lebensmittelvergiftung einfangen, die mich jetzt fast 2 Wochen ausser Gefecht gesetzt hatte – aber so richtig – mit fast 2 Wochen Durchfall – und Fieber bis zu 39,5 Grad.

Meine Katze wurde auf Diät und Trockenfutter gesetzt – naja, von 3 auf 2 mal täglich das Naßfutter reduziert – und dazu hab ich mich die Stiegen runter geschleppt – ansonsten eben Trockenfutter aufgefüllt, damit sie über die Runden kam. Ich selbst hab tagelang nur Tee getrunken – irgendwann hab ich mir dann Frucade mit rauf genommen, damit ich endlich wieder irgend einen anderen Geschmack in mir habe.

Am Donnerstag der 1. Woche hab e ich dann mal laut um Hilfe gerufen und eine Stunde später waren nicht nur die Medis da – sondern auch noch Suppen und Cola und Soletti – und am Wochenende dann selbst gebackenes Brot.

Heute war ich das erste Mal wieder draussen und nach 2 Stunden einkaufen und tanken und das ganze Zeugs dann wieder verstauen – war ich wieder mal nachhaltig platt – sprich, mein Kreislauf schläft noch friedlich im Bettchen.

Doch das war jetzt nur die drum herum Geschichte – was waren die LernErfahrungen?

Das erste war dass ich einen Hilferuf abgesetzt hatte – nachdem einer meiner Jungs Betreuer in einer BehindertenEinrichtung ist, hat er unregelmäßig Dienst – und so übernahm er mal die erste Lieferung – und der andere backte Brot und brachte das dann an seiem freien Wochenende vorbei. Und auch diese Woche haben wir mehrmals telefoniert von wegen, ob ich was brauche – oder überhaupt einfach mal wieder so bissale quatschen.

Das andere war, dass ich im Bett lag – und das erste Mal in meinem Leben so überhaupt kein schlechtes Gewissen hatte, dass ich nichts tat – ich gestatte mir sehr viel energetische Arbeit – und auch, mir wirklich nochmal zu überlegen, was ich überhaupt wirklich will – von wegen Business und so – die ganze Bandbreite von – hör ich überhaupt auf – bis zu – mach ichs nochmal ganz anders.

Auf jeden Fall habe ich meine Ziele hinterfragt – das große C-Ziel – welches ich mir mühsam aus den Fingern gesogen hatte, um eines benennen zu können – dieses – die herumliegenden Grunstücke aufkaufen – und überhaupt – und ausserdem – und welche Ideen da sonst so kamen – ist ja Alles nicht wirklich meins – eigentlich interessiert es mich nicht – ich will einfach nur meine Ruhe haben – und dazu brauche ich die Grundstücke nicht – also hab ich mir jetzt einfach bestellt, dass, sollte ich neue Nachbarn bekommen – diese absolut super und angenehm sind.

Und wenn wer neben mir das Baugrundstück kauft, werde ich mir einfach noch etwas einfallen lassen, wie ich trotzdem weitrhin meine seelige Ruhe behalten kann.

Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben – endlich.

Es ist auch nicht nur gleich.gültig, sondern vollkommen egal, was andere sagen – und meinen – und glauben, mir einreden zu müssen – oder ich glauben möchte, dass ich das ausprobieren sollte, was sie erzählen – das, was ich im aktuellen Buch geschrieben hatte, sollte zu aller erst für mich selbst gelten.

Aktuell gibt es absolut kein Vorbild, welchem ich nacheifern möchte – achja – und für mich ist es wichtig, dass ich mich mit anderen vergleiche – weil, wie Alisha so schön sagte in ihrem WorkShop – Menschen mit definierten EgoZentrum wollen immer die Ersten sein – wobei und womit auch immer.

Genau das war es immer – ich stand zwar immer hinter irgend einem Mann – weil mir von klein auf eingbläut wurde, dass eine Frau nichts wert sei – und ich schon gar nicht – und nur mit einem stakren Mann an meiner Seite ich mich auch behaupten können würde. Absoluter Bullshit – ich kann sie schon gar nimma zählen, wie viele Männer ich schon auf irgend welche Podeste gestellt hatte, die es nicht mal ansatzweise wert waren.

Jetzt ist meine Zeit gekommen – und es ist im Fieberwahn endlich vom Kopf auch in den Körper gerutscht – dieses Wissen darum, dass ich zu allererst für mich sorgen muss und darf – und auch, dass es Menschen gibt, denen ich wichtig bin – und auf die ich mich auch verlassen kann.

Das waren ganz elementare Erkenntnisse und FestStellungen – und ja, es fühlt sich anders an, wenns integriert ist – und nicht mehr nur vom Verstand her bewusst und gewusst wird. Ich habe mich selbst gepflegt und geheilt – und neue Dinge ausprobiert – aus mir heraus – aus meiner körpereigenen Intuition – und ich hab mich von den Menschen beliefern lassen, von denen ich wusste, dass sie mir keine RatSchläge erteilen würden, was ich tun sollte – sondern die mir einfach das bringen, was ich brauche – und noch ein bissale mehr.

Erst diese Woche war mir dann aufgefallen, dass es etwas mit meinem eigenen Buch zu tun hat – es gab da ja eine Rückmeldung, dass es schon wirkt – und auf einmal kam mir der Gedanke – ja – tuts- auch bei mir – da ich stur bin eben wieder mal mit dem umweg einer heftigeren Krankheit – aber mein UnBewusstes hat mich eben wieder mal für ein paar Tage ins Bett verbannt – wobei – nicht nur – sondern auch stundenlang auf die Toilette – und dort konnte ich nicht viel mehr machen, als nach zu denken, was mir mein aktueller Zustand sagen möchte.

Wobei – es bleibt dabei – es wird ein paar Kurse geben – und es war sicher auch nicht das letzte Buch, welches ich veröffentlicht habe – aber ich habe auch erkannt, dass ich trotzdem noch immer irgendwas erzwingen wollte – und nicht konnte – und jetzt lass ich einfach die Zügel schleiffen – und tu wirklich nur das, wonach mir der Sinn steht – und worauf ich Lust habe – also heute einkaufen war zwar anstrengend, aber ich hab mir wieder was zu Naschen gekauft – und Eis und Eiswaffel – darauf hatte ich schon länger Lust.

Ich war zwar jetzt schon 2 Wochen nach dem uralub meines LieblingsItaliener nicht mehr dort – und es wird voraussichtlich auch noch ein paar Tage dauern – aber irgendwann genieße ic auch das wieder – mit allen sinnen – und ohne jegliches schlechte Gewissen, weil ich doch noch dies und jenes machen sollte, wenn ich ein ernsthaftes Business betreiben möchte.

Und wenns blöd her geht, gebe ich zu Jahresende eben wieder 2 meiner 3 Gewerbescheine zurück – und behalt mir nur mehr den HumanEnergETHIKer – es ist Alles nimma wichtig und auch nicht tragisch, wenn es nicht so wird, wie ichs mal in einem C-Ziel definiert hab – weil es war nie meins – es war eines, welches ich mir vom Verstand her gesucht hatte, um eins zu haben – aber ich pfeiff auf alle Ziele – ich will endlich einfach nur glücklich und zufrieden mein Himmelreich genießen und fallweise mit netten Menschen futtern fahren.

Achja – hier gehts zum Buch – falls du auch etwas ver.ändern möchtest:

 

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

Jetzt bei Amazon bestellen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s