Kontrolle abgeben und UrVertrauen wieder aufbauen

Der nächste Aha Moment = das nächste Erlebnis, welches mir zeigt, dass wir immer weiter schreiten können auf unserem Weg zu uns selbst – und dass das Leben immer leichter und befriedigender verläuft, je weniger wir uns einmischen – also ich mich – einmische – keine Ahnung, ob es bei dir auch so ist.

Auf jeden Fall würde ich dir empfehlen, es einfach mal aus zu probieren.

Eigentlich ist es ja nichts Neues – also nicht für mich – weil ichs ja schon seit Jahren praktiziere – aber auch ich kippe immer wieder mal in alte Muster – und dann mach ich mir wieder ne Zeit lang das Leben selbst schwerer – als es sein müsste – und dann kommt wieder irgend eine Zaunlatte, die mir aufn Kopf klatscht, damit ich wieder wach werde – und aus dem Trott raus komme.

In meinem Leben gibt es 3 Zeichen für Sackgassen – also, um mich drauf aufmerksam zu machen, dass ich mich grad irgendwie und irgenwo verrenne – und nicht weiter komme.

  • Migräne
  • Durchfall
  • Nervenentzündung

Oftmals auch genau in der Reihenfolge – und wenn ich gar nicht höre, was mir mein Körper sagen möchte, dann kombiniert er alle drei – und dann muss ich einfach mal wieder ne Zeit im Bett verbringen, weil ich mich nicht rühren kann – und mir Alles weh tut – wie jetzt eben die letzten Tage mal wieder 😉

Was war geschehen?

Ich hatte ja in 2019 und 2020 einiges ausprobiert in Bezug auf unerschiedliche WorkShops – aber irgendwie war keiner davon so wirklich „das Gelbe vom Ei“ – und je mehr ich rum studierte, was ich Alles machen könnte, desto weniger berauschend waren die Rückmeldungen.

Dann kam vor 2 Wochen die Migräne – naja, blieb ich eben mal wieder einen Tag liegen – und ruhte mich etwas aus – legte mich in ent.spannendes Schaumbad – und dann wieder ins Bett – ein paar Tage später kam der Durchfall – naja, ich hatte viel geräumt und ent.sorgt – war eine Form von Loslassen im Innen und im Außen – und ich re.agierte noch immer nicht drauf.

Diese Woche kam die NervenEntZündung, daher konnte ich wieder mal gar nichts tun – egal, ob im Sitzen oder Stehen – es war immer schmerzhaft – also legte ich mich an 3 auf einander folgenden Tagen nach dem Frühstück in duftendes Schaumbad – mit Kerzen und guter Musik – dann gleich wieder ins Bett – und dann stellte ich mir die Frage

  • Wobei verkrampf ich mich mal wieder im Leben?

Die Antwort kam relativ schnell:

  • Dabei, wie ich mein Online Business weiter machen soll.

Ich wollte schon wieder mal was erzwingen – obwohl ich ganz genau wissen sollte, dass das SO nicht funktioniert – nicht bei mir – weil ich schon wieder mal aus dem UrVertrauen rausgekippt war – und die Kontrolle behalten wollte.

Also hab ich sie abgegeben – die Kontrolle – an mein UnBewusstes – und hab mich gesund geschlafen – und dabei das neue Konzept erarbeitet – bzw. es war dann auf einmal – und ganz einfach – da – und zwischenzeitlich hab ich die neue Seite umgesetzt und den ersten Teil von drei mit der eLearning Toool fast fertig erstellt – jetzt noch die beiden anderen MiniWorkShops – und dann mal schauen, wie sie in der jetzigen Form ankommen.

Es fühlt sich auf jeden Fall viel stimmiger an als die letzten Male – und ich kann auch so ziemlich Alles verwenden, was ich in den vorigen WorkShops erstellt hatte.

Ob ich sie letztendlich kostenlos abgebe oder für einen kleinen Betrag – entscheide ich dann, wenn sie fertig sind – auf jeden Fall werden es sogenannte NoBrainer werden – also wenn kostenpflichtig, dann um so kleines Geld, dass eigentlich niemand darüber nachdenken muss, ob sie/er es sich leisten will.

Neugierig?

Dauert nicht mehr lange – großes HexenEhrenwort 😉

Mit diesem Beitrag hier wollte ich dir nur sagen, dass es für eine bewusste Kommunikation mit dem UnBewussten am Wichtigsten ist, wenn wir uns dann auch wirklich drauf verlassen – wenn wir das UrVertrauen aufbauen können, dass es uns das Richtige bringt, welches wir zur Umsetzung unserer Ideen brauchen.

Also mein Ziel ist klar – mein eigenes und lukratives Online Business.

Den Weg dort hin zeigt mir mein UnBewusstes – besser gesagt, es bereitet mir den Weg auf – wenn ich einfach drauf höre, was es mir „sagen“ will. Seit ich aufgehört habe, vom Verstand her planen zu wollen, flutscht es auf einmal – endlich – wieder 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s