Harmoniesüchtig und lieb und nett war einmal ;-)

Heute hatte ich mal wieder so eins dieser Aha-Erlebnisse – die mich darin bestärken, nicht mehr lieb und nett sein zu wollen und zu müssen. Wobei gemußt hätte ich es eh noch nie – aber es war mir immer ein Bedürfnis, dies zu tun.

Ich hab mich immer bemüht, niemanden zu verletzen – und daher hab ich mich meist zurück genommen – nicht das gesagt oder geschrieben, was mir grad auf der Zunge lag – oder in den Fingerspitzen kribbelte.

Wobei – ganz ehrlich – was war der Dank dafür?

Menschen, die andere wie Scheiße behandeln tun das immer und überall – und da kann ich noch so nett und freundlich sein – sie sind, wie sie sind.

Und dann war da heut mal wieder genau dieser Moment, wo ich da saß und dachte – und wozu tu ich mir das an?

Noch immer?

Schon wieder?

Warum will ich noch immer lieb und nett sein – wo ich doch schon lang weiß, dass es die, die es nicht zu schätzen wissen – eben einfach nicht zu schätzen wissen – und die, die es zu schätzen wissen hatten auch noch nie ein Problem damit, wenn ich meinen Kanal 44-26 gemäß der Human Design Matrix zulasse 😉

In dem Sinne – ich stelle die nächsten Bücher erst vor, wenn ich die neuen Ausgaben hochgeladen habe – daher jetzt kurzfristig ein ganz anderer Beitrag zwischendurch – weils einfach grad passt.

Und vor allem auch, um dir zu sagen, egal, wie deine Veranlagung ist – nichts muss bleiben, wie es war – auch nicht deine bisherige Einstellung bei und in deinen definierten Zentren.

Ja, wenn du definierte Tore und Kanäle und Zentren hast, bist du auf diese deine bestimmte Art und Weise – mit der Thematik dieses Tores um zu gehen – fest gelegt – aber trotzdem hast du noch eine Bandbreite in dem, wie du es auslebst.

Für mich ist es grad die eine große Herausforderung, meine Umsicht anderen Menschen gegenüber zurück zu nehmen – sie nicht mehr so permanent in den Vordergrund zu stellen – obwohl ich diese besondere Veranlagung habe – sogar zwei mal – einmal in meiner unbewussten Sonne und einmal im unbewussten Uranus definiert.

Erinnert mich auch grad wieder an meine Reiki Ausbildung – für mich war es ein Kennenlernen eines direkten Zugangs zur universellen LebensEnergie – für andere war es der Einstieg in schwarmagische Praktiken.

Ja – klar, hab auch ich meine Schattenseiten – nur hab ich sie bisher eher selten bis nie ausgelebt – weil ich niemanden bewusst verletzen wollte – und wenn ich für mich weiß, dass meine Aussagen dies tun würden, dann hab ich sie einfach bleiben lassen – hab sie runter geschluckt – und letztendlich nagten sie dann immer ne Zeit lang in und an mir.

Und nein – ich hab keine Lust – meine dunkle Seite immer nur in und mir aus zu leben – in Zukunft darf sie Jede und Jeder kennen lernen, die/der sich dazu berufen fühlt.

Wobei – ich formuliers noch etwas anders 😉

Jeder Mensch hat das Recht, mich zu kritisieren – unabhängig davon, ob er/sie eine Ahnung der jeweiligen materie hat oder nicht – aber jeder Mensch hat auch die Pflicht, das Echo aus zu halten – welches in Zukunft möglicherweise heftiger ausfällt als erwartet – oder befürchtet.

Ich hab bisher immer gesagt – mir reicht, zu wissen, dass ich manche Dinge könnte, wenn ich wollte – ich brauch sie niemanden beweisen – naja, vielleicht sollt ich sie trotzdem mal so richtig raus lassen – würden einige doch etwas überrascht sein.

BeitragsBild von Алина Осипова auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s