Ist Freiheit ein Wert oder ein Ziel?

Naja, für manche ist es nur ein Traum, der sich nie realisieren wird – andere plappern zwar ständig davon, wenn man sie aber fragt, was genau sie damit meinen, kommt da nix, was es erklären würde, sondern nur weiteres Geschwafel und drum rum labbern.

Aber letztens hat mich eben die Aussage von jemanden- „mein höchster Wert ist Freiheit“ – dazu veranlasst, drüber nach zu denken, ob das überhaupt ein Wert ist – bzw. was genau Werte eigentlich sind.

Wikipedia meint dazu:

Wertvorstellungen oder kurz Werte bezeichnen im allgemeinen Sprachgebrauch als erstrebenswert oder moralisch gut betrachtete Eigenschaften bzw. Qualitäten, die Objekten, Ideen, praktischen bzw. sittlichen Idealen, Sachverhalten, Handlungsmustern, Charaktereigenschaften oder auch Gütern beigemessen werden.

Also für mich persönlich – so als Begrifflichkeit ohne nähere Beschreibung – ist es absolut kein Wert – sondern etwas, was jemand gerne haben würde – aber eben auch noch nicht hat – von daher also Ziel oder Wunsch oder Traum – aber kein allgemein gültiger Wert.

Und wenn es heißt, man lasse sich seine Freiheit nicht einschränken, dann frage ich mich, warum die alle nicht einfach das Internet abdrehen – das Handy ent.sorgen – sich von allen weltlichen Bedürfnissen los sagen – und sich irgendwo in den Wald verkriechen, wo sie dann unabhängig und frei und sich selbst versorgend endlich ein freies Leben führen können.

Gerade jetzt ist es so, dass sich viele ja durch die Maskenpflicht in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlen – aber sie müssen ja keine Maske tragen – es zwingt sie ja auch niemand, einkaufen zu gehen – sollen sie sich doch ihr freies Leben so gestalten, wie sie es gerne hätten – und sich von allen Verpflichtungen los sagen.

Natürlich aber auch von ihren Rechten, die sie bisher hatten – und oftmals auch bis zum Exzess ausgekostet haben – also das wäre mal wirklich frei – alles auf zu geben – um frei und ungebunden ein neues Leben zu beginnen – und nein – ich hindere niemanden daran.

Also ich leb im Wald – und fühle mich frei – allerdings auch, wenn ich mal einkaufen fahre und für diese Zeit eben dieses Stückchen Stoff vor binde – das ist meine ganz persönliche Freiheit, dass ich mich eben nicht selbst versorgen muss, indem ich Kartoffeln anbaue – oder irgendwelches Gemüse pflanze – sondern mir den Luxus gönne, dies zu zu kaufen.

Und ich gönne mir auch schon seit geraumer Zeit die Freiheit, nicht mehr zu glauben, unbedingt jemanden an meiner Seite zu brauchen, um glücklich werden zu können – ganz im Gegenteil – ich war in den Zeiten, in denen ich nicht liiert war – meist wesentlich glücklicher und zufrieden als während irgen welcher meiner Beziehungen.

Stimmt – aktuell ist er mir auch zu ruhig und abgeschieden in meinem Leben – aber ich hoffe noch immer darauf, dass sich diese ganze Situation irgendwann mal wieder beruhigt – obwohl ich auch überzeugt davon bin, dass die frühere Normalität nie wieder so sein wird, wie es eben mal war.

Und es solle mir niemand sagen, dass sie/er aktuell nicht seinen Traum leben kann – ich bin auch Facebook mit 2 Frauen befreundet, die – grad jetzt – ihren Lebenstraum verwirklicht haben und ausgewandert sind – von daher, wenn mans wirklich will, ist auch das möglich – auch in Zeiten wie diesen.

Aber ist eben leider die Mentalität im deutschsprachigen Raum, dass die Meisten eher auf das schauen, was sie nicht haben – und auch nicht bekommen werden, weil sie einfach nichts dafür tun, dass sich etwas ändern könnte.

Ja – es gibt auch Menschen, die im letzten Jahr ihr bestes Jahr hatten – weil sie es endlich geschafft haben, von den ganzen alten (Werte)Vorstellungen los zu kommen – und sich neue Werte zu finden – die es ihnen ermöglichen, endlich das erfüllte Leben zu leben, wovon sie früher immer geträumt hatten.

Selbstverständlich könntest du es auch – aber nur, wenn du wirklich willst – wenn du dich dafür ent.scheidest, endlich deinen eigenen Weg zu gehen – und nicht länger suderst und raunzt, warum du etwas nicht kannst, was du so gerne tun würdest.

BeitragsBild von Free-Photos auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s