Bewusste Kommunikation mit dem UnBewussten – Beispiel

Nachdem ich letztens gefragt wurde, was frau sich darunter vorstellen kann – ob sie jetzt dann mit irgendwelchen Wesenheiten kommunizieren soll und muss – oder wie das eben abläuft – hier ein ganz praktischer Beispiel aus meinem realen ErLeben.

Die Vorgeschichte findet sich auf Facebook und in meinem privaten Blog – hier nur die Kurzfassung:

Freitag 22.1. ärgerte ich mich über eine andere Teilnehmerin in einem WorkShop, der ich helfen wollte – und die letztendlich Alles gelöscht hat – und ich mich dadurch vor allen blamiert fühlte. Und dann war da eben noch die Sache mit den neuen FFP2 Masken, die ab dem darauf folgenden Montag Pflicht sind beim Einkaufen.

Als ich dann wieder zu Hause – und satt – war – legte ich mich mal wieder in die Badewanne – und ließ diese letzten beiden Tage Revue passieren:

  • Da war die Sache mit besagter Lady, wo ich unmittelbar auf Facebook meinen Frust raus ließ
  • die Frage, die ich in den Raum stellt – wozu war das jetzt wieder nötig?
  • ein Posting, welches ich sofort teilen musste:
    Man muss sich die Menschen gut aussuchen,
    die einen den letzten Nerv rauben dürfen
  • der Stau auf der Post
  • wo ich mich dann freute, dass ich doch noch dazu kam, die Volksbegehren zu unterschreiben.
  • der kleine Gewinn vom letzten Lottoschein
  • drauf folgend die Warnung von wegen Ladestand der Batterie
  • Die Meldung, dass ich mal wieder bissale spazieren fahren sollte
  • Die Tatsache, dass ich keine Maske bekam
  • Das BatterieProblem der Nachbarin
  • und auch, dass sie mich weckten durch die angeregte Konversation vor meinem Schlafzimmerfenster

Die eine Erkenntnis – irgendwie hab ich mich mal wieder in Unwichtigkeiten verloren – indem ich eben Menschen unterstützen wollte, die dies nicht mal ansatzweise zu schätzen wussten und wissen.

Und ich hab nicht auf mein Bauchgefühl gehört, welches mir schon vor einiger Zeit klar machte, dass ich so unkontrolliert und unmotiviert rumwuselnden Leuten einfach aus dem Weg gehen sollte – weil mein Generator sprang NICHT an, beim ersten Impuls, ihr helfen zu wollen.

Ich habs trotzdem getan – und mich dadurch blamiert – hätte ich meinem Generator geglaubt, hätte ich mir mal wieder Einiges erspart.

Übrigens bekam ich an anderer Stelle mehrfachen Dank für meine Unterstützung – passt also zu oben angeführtem Posting.

Die andere Erkentnnist = die Sache mit der Batterie 😉

Mein Bärli steht seit Beginn der Pandemie irgendwie nur vorm Haus rum – ab und zu wr ich bei meiner Tochter – und einma bin ich länger spazieren gefahren – konkret am 25.10.2020 – und sonst immer nur einkaufen – und das ist jedes Mal die gleiche Route:

  • Post zum Geld nachtanken und daneben paar NaschEinheiten vom Bäcker holen
  • Hofer in Ternitz um frisches Brot und Salami und sonstnoch Kleinigkeiten
  • Dann entweder Penny, wenn ich KatzenFutter brauch – oder Spar, wenn ich al wieder meine Reserven auffüllen möchte.

Ich kanns auch anders ausdrücken – ich war 2020 in Summe 3x Tanken – wobei das erste Mal gleich zu Beginn des Jahres war – und das letzte Mal, bevor ich am 20.12.2020 meine Tochter besuchen fuhr – es war also nicht iwrklich der Rede wert, was ich im Vorjahr unterwegs war.

Ok – warum passierte die Meldung grad jetzt?

Wo ich mal wieder meine LebensEnergie für Leute vergeudet hatte, die es nicht wert waren?

Tja – genau deshalb 😉

Um es zu erkennen, dass ich lieber öfter mal ne Runde spazieren fahren – und WinterFotos machen – sollte, statt in Gruppen rum zu hängen und Leute zu unterstützen, die mich weder darum gebeten hatten – noch dazu fähig sind, das zu verstehen, worum es geht.

Und ja – die Aussage – „normalerweise bin ich ja sehr technikafin, aber bei dem WorkShop ist irgendwie der Wurm drin“ – empfinde ich als absolut bescheuerte Meldung – weil es ist einfach nur eine Ausrede, um keine Verantwortung für die eigene Unfähigkeit zu übernehmen – weil – ist ja der böse WorkShop schuld.

Nein – in dem WorkShop ist kein Wurm drin – der ist eher im Hirn der Lady, die solchen Schwachsinn verzapft.

OK – regt niemanden auf – ausser mir – wiederum also nur mein Thema – nicht, dass sie zu blöd ist – sondern, dass ich darüber überhaupt nachdenke – wobei – schliesslich bin ich „oben ohne“ – ich denke also oft über Dinge nach, die für mich nicht von Bedeutung sein müssten.

Wobei – ich hab auch eine ge(n)i(a)le Beschreibung von mir gefunden ==> hier klicken

Somit ist fix – ich bin keine Scanner Persönlichkeit – aber ich bin eine Magierin – in genau der Form, wie es in dem Artikel beschrieben ist – es beschreibt mich absolut und zu 100 % – genau so ticke ich – schon immer.

Mein Freund KU

Ok – falls du die Zusammenhänge nicht sowieso schon erkannt hast – hier noch im Detail

Ich helfe jemanden – ärgere mich dann über deren ReAktion – und stelle die Frage – was soll das?

Dann schreibt mir mein Auto, dass der Ladestand der Batterie niedrig ist – und am nächsten Tag wird das Auto der 24-Stunden hilfe der Nachbrin fremd gestartet – weil die Batterie leer ist.

Was sind meine Batterien?

Ja – genau – ich vergeudete mal wieder meine Energie für Dinge, die mir persönlich nix bringen – ausser Bauchschmerzen und dass mein Blutdruck hoch geht – wenn auch nur kurzfristig.

Ich hab mich mal wieder zu sehr vom Außen ablenken lassen – hab mich in Gruppen eingebracht, die mich nichts angehen – und mir letztendlich auch nichts bringen. Doch – sie bringen schon etwas, weil man mich dort dann als Expertin für die Dinge wahr nimmt, für die ich es bin.

Wobei es natürlich auch da welche gibt, die zuerst fragen, ob ich ihnen ein Reading machen könnte – und wenn sie einen/den Preis hören, dann doch lieber drauf verzichten – weil sie ja auch gar nicht in meine Ziegruppe passen.

Und diese Zielgruppe wird immer klarer – und präziser – auch, wenn ich sie noch nicht so benennen kann, dass sie es auch verstehen – weil ich weiß, dass ich gerne mit Menschen zusammen arbeite – und denen auch hervorragend helfen kann, die

  • GeneratorInnen / UmsetzerInnen sind – eventuell auch ProjektorInnen / KoordinatorInnen
  • mehr als einen Definitionsbereich haben
  • viele unbewusst definierte Zentren
  • „oben ohne“ sind
  • offenes Emotionlzentrum
  • womöglich noch Profil 4/6
  • und speziell den Kanal 44/26 – eventuell auch Kanal 7-31 und Kanal 53-42

Am wording darf mein Freund KU noch bissale basteln – weil, wenn wer mal diese Details weiß, kann sie/er sich meist auch schon selbst helfen 😉

Andererseits – ich hatte Ende des vorigen Jahrtausends auch mal geglaubt, dass Menschen, die mich im Internet finden, mich nicht mehr brauchen – und das hat sich als TrugSchluss raus gestellt. Von daher – ich werde diesen GlaubensSatz auch einfach mal auflösen 😉

Wieder was erkannt.

Merkst du es?

Ja, ich habe einige Situationen, in denen ich Aha-Erlebnisse habe

  • beim Aufwachen
  • in der Badewanne
  • in ähnlichen Situationen 😉
  • beim Schneeschaufeln und Gartenarbeiten
  • und auch beim Schreiben und Reflektieren – wie grad jetzt auch

Und weil ich schon länger mit meinem UnBewussten intensiv zusammen arbeite weiß ich eben auch, wenn da irgendwelche Erkenntnisse hoch ploppen – sind es meist Antworten auf irgend welche konkreten Fragen.

Diese bewusste Kommunikation mit dem UnBewussten ist nicht einseitig – sondern es kommen auch wirklich entsprechende Antworten – von unterschiedichsten Stellen – aber ich musste es auch erst lernen, darauf zu achten.

Bild von Free-Photos auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s