Warum Huna und „Mein Freund KU“?

Ich muss etwas weiter ausholen – und beginne mal mit meiner lebenslangen Herausforderung – ich wollte irgendwo dazu gehören – und ich wollte auch nicht die Kontrolle abgeben über mein Leben.

In den 90ern des vorigen Jahrtausends begann ich mit „symbolpsychologischer Geburtsdatenanalyse“ und danach Pentalogie = beides Formen der Nummerologie – und anderseits mit Lithotherapie = Steinheilkunde – und Reiki = universelle Lebensenergie.

Mir war bewusst, dass es da noch viel mehr gibt als die reale und greifbare Welt – und ich war auf der Suche danach. Aber nichts von dem, was ich lernte, war wirklich so DIE Erklärung dessen, wonach ich suchte. Letztendlich fand ich einen großen Teil davon in Huna.

Echte „Wiccas“ erklärten mir, dass ich, wenn ich nicht in einem Coven beitrete, keine richtige Hexe sei – „echte“ Schamanen erklärten mir, wenn ich bewusstseinserweiternde Drogen ablehne – und nicht in andere Welten reisen – und mit meinen Geistführern kommunizieren wolle, sei ich keine richige Schamanin.

Egal, was ich lernte, ich war immer irgendwie nur die Beobachterin – war selten bis nie wirklich Mitglied einer Gruppe – wie ich auch nie wirklich Mitglied meiner Familie war – weil mein Vater sehnte sich nach einem Sohn – und hatte nur mich – und meine Mutter trauerte um ihren verunglückten Sohn – statt sich um den zu kümmern, der noch lebte – oder auch um mich 😉

Nein, kein Vorwurf – es war, was es war – und ich habe überlebt – obwohl manche keine Ahnung haben, wie – aber ich habs getan – trotz meiner Eltern – trotz meiner Familie – trotz allem, was jemals passiert war in meinem Leben – aber das Alles sind andere Geschichten – ich wollte dir nur einen Eindruck davon geben, wonach ich suchte Zeit meines Lebens.

Dann war da eben Huna = die Philoshie der hawaiianischen Kahunas = der AbenteuerSchamanen.

„Normaler“ Schamanismus ist kriegerisch – wenn sich ein Hindernis zeigt – bekämpfe und besiege es, damit es dich nicht zerstört – und wenn du dich weigerst, bist du ein Feigling – um es ganz kurz zusammen zu fassen. Für diesen Kampf gibt es eben auch Geistführer und Krafttiere – und alle möglichen Helferleins, die man in anderen Dimensionen auch sehen und mit ihnen kommunizieren kann.

Da ich mal ein Thema mit übermässigen Genuss von Alkohol und Zigaretten – und noch einiger anderer Dinge hatte – wobei ich nie Drogen nahm – nicht mal kiffte – schreckten mich diese bewusstseinserweiternden Mittel, durch welche ich die absolute Kontrolle über mein Leben – und meinen Körper – verlor – eher ab, als dass ich mich dem widmen wollte.

Ja, ich nahm einmal an einem Ayahuasca-Ritual teil – in einem absolut geschützten Rahmen – aber ich brauch(t)e es kein zweites Mal. Wobei ich letztendlich auch nicht darüber urteilen wollte, ohne es selbst probiert zu haben.

Kommen wir zurück zu Huna – was mir dabei gefiel – „Alles kann und darf – aber nichts muss – sein.“

In Huna gehen wir von 3 Bewusstseinsebenen aus, wobei die Bezeichnung für das UnBewusste = KU – was mich dann eben zu meinem 2. Buch veranlasste – also auch in Erinnerung an den uralten s/w-Film „Mein Freund Harvey“:

Mein Freund KU

Bewusste Arbeit mit dem UnBewussten

Nur noch Restexemplare über meinen OnlineShop erhältlich.

Seit 2019 ist die Neuauflage bei Amazon erhältlich – und der Untertitel hat sich geändert in

Mit Huna und NLP zu einer bewussteren Kommunikation mit unserem UnBewussten

Als Taschenbuch

Bei Amazon bestellenzum Inhaltsverzeichnis

Als Kindle eBook

Bei Amazon bestellen

Anfang dieses Jahrtausends machte ich eine komplette NLP Ausbildung und parallel auch eine zum systemischen Coach und zur Aufstellungsleiterin – und mich faszinierten die ganze Prozesse, die ich kennen lernte – und die mich teilweise eben auch an Huna Rituale erinnerte.

Als ich dann in der MasterArbeit einen neuen NLP Prozess kreieren sollte, nahm ich einfach ein HunaRitul und änderte das Wording – und es wurde akzeptiert. Ab dann experimentierte ich in beide Richtungen – wandelte NLP Prozesse in HunaRituale um – und machte aus HunaRitualen NLP-Prozesse – je nachdem, was mein jeweiliges Gegenüber besser annehmen konnte.

In diesem Buch habe ich auch die GrundAnnahmen des NLP mit den Prinzipien von Huna in Verbindung gesetzt, um es noch besser zu verdeutlichen, dass beide mit den gleichen Basics agieren. All das findet sich in diesem Buch wieder – sowohl im Original – als auch in den Neuauflagen bei Amazon.

Für mich war dieses Buch quasi auch mein ganz persönlicher Abschluss meiner NLP Ausbildung – und auch der Ausblick darauf, wohin meine Reise gehen wird. Durch das Kennenlernen von Human Design im Jahr 2007 ver.änderte sich dann nochmals Alles – und es wurde endlich ein grosses Ganzes, mit dem ich mich voll wohl fühle – doch dazu nächstens mehr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s