Alleingeborener Zwilling / Mehrling und Human Design

Ich schreibs absichtlich in diesem Blog, weil ichs noch nicht verifizieren konnte – es kam nur während unseres ersten LiveZoomCalls am 13.1.23 zur Sprache – und bei den Anwesenden passte es super gut.

Zuerst mal meine schon irgendwo kommunizierte Theorie – oder Hypothese – dass Splits und Mehrfachsplits im Human Design auf einen Zwillingsverlust hin weisen könnten – einfach auch vom Feeling her – weil wir fühlen uns nicht „ganz“ – es fehlt etwas – wir sind gespalten – wir kippen fallweise auch zwischen irgendwelchen Extremen.

Was ist jetzt so ein (Mehrfach)Split?

Wenn du dir meine Körpergrafik anschaust gibt es 2 blaue Zentren, die in sich zusammen hängen – aber keine Verbindung zum Rest aufweisen.

Dann hast du unten 2 orangefarbene Zentren, die auch nicht mit dem Rest verbunden sind.

Und der 3. Bereich ist in der Mitte schräg.

Im Call kam dann die Frage – „Ich bin auch ein überlebender Zwilling, habe aber keinen Split gemäß Human Design“. Meine spontane Antwort darauf – mit Blick auf das Chart – war die Frage – „Was vermutest du – Schwester oder Bruder?“

Bei der einen kam dann => Schwester – bei der anderen => Bruder:

Wenn du dir jetzt vorstellst, dass du hinter dem Chart stehst – oder eben das Chart im ausgedruckten Zustand auf deiner Brust liegt – dann „fehlt“ im ersten Beispiel die rechte Seite – und im zweiten die linke – anders gesagt, in dem Breich gibt es keine Definitionen = man nicht festgelegt.

Und wenn wir das Ganze jetzt noch weiter spinnen – dass die rechte Körperhäfte für das Männliche steht – und die linke Körperhälfte für das Weibliche – dann würden es in beiden Fällen damit zusammen stimmen, was geäussert wurde.

ACHTUNG – das ist KEINE Aussage aus dem klassischen Human Design System – einfach (m)eine erste Anregung – selbst drauf zu schauen, ob dich das antriggert – und/oder – du damit in Ressonanz gehst.

Ja – letztenlich würds auch bei mir passen, weil ich gehe davon aus, dass ich einen – oder auch zwei – Brüder verloren habe – während der Schwangerschaft – und sich dies dann auch im realen Leben irgendwie noch zusätzlich wiederholt hat.

Der jüngere meiner beiden Stiefbrüder starb, kurz nachdem er mit der berufsbildenden höhren Schule fertig war – und bevor er ins (Berufs)Leben einstieg – er wurde bei einem AutoUnfall getätet – erinnert irgendwie an eine Abtreibung im 2. Monat der Schwangerschaft.

Und der ältere meiner beiden StiefBrüder starb kurz nach Beendigung seines Berufslebens – also in der Übergangszeit vor der echten AlterPension – was entfernt an den Tod kurz vor der Geburt erinnern könnte.

Warum war mir das nicht schon früher aufgefallen? Weil ich immer nur Schicht um Schicht abarbeiten konnte – und immer zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Thematiken hoch ploppten.

Ursprünglich hatte ich ja zuBginn diees Jahrtausends nicht nur eine NLP Ausbildung absolviert, sondern auch eine zur systemischen Aufstellungsleiterin – und daher hatte ch mcih damals mit den ganzen systemischen Auswirkungen beschäftigt.

Ok -aus systemischer Sicht passte es – weil

  • der jüngere meiner beiden Stiefbrüder war 19 als er starb
  • der ältere zerstritt sich mit meiner Mutter als er 19 war – und hatte bis kurz vor seinem Tod keinen Kontakt mehr zu ihr
  • ich wurde schwanger und heiratete als ich noch nicht ganz 19 war
  • es gab nach ihrer Matura Streit mit meiner Tochter – als sie 19 war – und wir hatten einige Jahre keinen Kontakt mehr

Während der Ausbildung erfuhr ich dann, dass meine Mutter im Krieg einen Bruder verloren hatte – als er 19 war – und mein Vater einen Onkel, als der 19 war – von daher hatte ich diese Synchronizitäten ursprügnlich auf die systemischen Vertrickungen zurück geführt, die wir da ausleben wollten.

Aber es passt jetzt eben auch zu den bereits im Mutterleib verstorbenen Brüdern, an die ich durch das Schicksal meiner Stiefbrüder erinnert hätte werden können – naja, mittlerweile tu ichs ja auch 😉

Und ich hab ja jetzt in den letzten Tagen an einer Challenge von Annett Petra Breithaupt teilgenommen zum Thema alleingeborener Zwilling – und da fügten sich jetzt wieder ein paar zusätzliche Puzzleteile in mein Bild von mir – und dazu wird auch noch ein weiterer Beitrag kommen – aus einem anderen Blickwinkel.

Bild von Myléne auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s